Breadcrumbs


Suchen




HERZLICH WILLKOMMEN!

 

Im Namen des Kollegiums und unserer Schülerinnen und Schüler begrüße ich Sie recht herzlich und freue mich über Ihr Interesse an der


Grundschule Gößnitz.


tuxpi.com.1318694369


Staatliche Grundschule Gößnitz
Waldenburger Straße 43
04639 Gößnitz

 

Telefon
034493 / 38611

Fax
034493 / 38618

Email
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ich lade Sie ein, durch die Seiten unserer Homepage zu wandern, um Eindrücke vom Leben an unserer Schule zu erhalten – einer Schule, die sich nicht nur als Lern-, sondern auch als Lebensort sieht. Wir möchten Sie bekannt machen mit den Aktivitäten bei uns, unser Leitbild vorstellen und über aktuelle Termine informieren.

Mein besonderer Dank gilt Frau Männel und der Klassenlehrerin der Klasse 3b, Frau Wagner. Durch sie wurde das Erstellen unserer Homepage erst möglich.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Durchblättern der folgenden Seiten. Falls Sie Fragen, Anregungen, Wünsche oder auch Kritik haben, lassen Sie es uns wissen.


Angelika Vincenz
Schulleiterin

20.05.2016

 

Unser Besuch im Familienbad Webalu am 18.5.16

 

Wir sind von der Gößnitzer Grundschule nach Werdau ins Freibad gefahren.

Frau Wagner und unsere Muttis haben uns nach Werdau gebracht.

Wir sind 30 min gefahren und sind um 16.02 Uhr da gewesen.

Da gab es ein Außenbecken, zwei Innenbecken und eine Rutsche.

Es hat uns allen viel Spaß gemacht, im Wasser zu toben.

Wir alle wären gerne länger geblieben.

Doch wir konnten nur 1h 30min bleiben oder 3h, doch 3h wären zu lang.

Wir wollen gerne mal wieder da hin.

Dann ging es 17.30 Uhr nach Hause. Während der Fahrt haben wir

ein Storchennest gesehen, in dem ein Storch stand.

Wir sind um 18.02 an der Schule gewesen.

 

Geschrieben von Niklas Löchner

 

Mein Erlebnis

Ich möchte euch heute von meinem besonderen Erlebnis in der 3.Klasse erzählen.

Wir sind mit unserer Klasse in das Schwimmbad gefahren. Uns haben Mütter aus der Schule dort hingefahren. Als wir ankamen, waren wir ganz aufgeregt. Dann bekam jeder einen Schlüssel für die Kabine. Als wir mit dem Umziehen fertig waren, rannten wir schnell in ein Schwimmbecken. Es war angenehm in einem warmen Becken zu schwimmen. Nun wollten wir nicht die ganze Zeit im selben Becken schwimmen, also gingen wir durch eine Tür zu einer Superrutsche. Dort war es richtig lustig. Als wir nicht mehr rutschen wollten, gingen wir in ein anderes Schwimmbecken, das nach draußen führte. Draußen war es genauso prima wie drinnen. Dort sind wir oft von Startblöcken runtergesprungen. Frau Wagner (unsere Lehrerin) hat viele Fotos von uns gemacht. Dann bin ich mit meiner Freundin noch etwas gerutscht, bis wir schließlich raus mussten. Als wir dann mit dem Umziehen waren, bekamen wir noch von Frau Wagner Geld um uns ein leckeres Eis zu kaufen. Als alle das Eis aufgegessen haben, sind wir wieder nach Hause gefahren. Zuhause habe ich dann das tolle Erlebnis weitererzählt.

Ida Eichmann

K800 PTDC0016 K800 PTDC0019 K800 PTDC0020
K800 PTDC0022 K800 PTDC0026 K800 PTDC0029
K800 PTDC0032 K800 PTDC0041 K800 PTDC0045
K800 PTDC0054 K800 PTDC0056  

 

30.04.2016

Das sind unsere diesjährigen Teilnehmer am

Känguru Wettbewerb der Mathematik.

Amy Lotta Herbst aus der Klasse 3a war die Erfolgreichste und erhielt zur Belohnung ein T-Shirt.

Auch die anderen mussten nicht leer ausgehen und erhielten zu ihrer Urkunde noch ein Knobelspiel.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schüler

K800 SAM 2778 K800 SAM 2780 K800 SAM 2782
  K800 SAM 2785  

 

 

04.04.2016


Wandertag nach Altenburg




 

04.04.2016

Zu einer schönen Tradition geworden ist das Setzen der Osterkrone in unserer Stadt. Zum zehnjährigen Jubiläum waren auch die Grundschüler wieder dabei und gestalteten mit Liedern und Gedichten diesen Tag mit.

 

 

K800 DSC05450 K800 DSC05452 K800 DSC05453
K800 DSC05455 K800 DSC05457 K800 DSC05458
K800 DSC05460   K800 DSC05461
     
     

 

01.03.2016

Projekt Wandbild Bücherei

 

 

Im Prozess der Schulentwicklung unserer Grundschule setzten wir Lehrerinnen uns zum Ziel, die Schulbücherei zu einem Ort zu gestalten, an dem sich unsere Kinder wohlfühlen und zur Freude am Lesen eingeladen werden.

Zuerst planten wir die Teilung des Raumes in Leseecke für die Kinder, Arbeitsplätze für Kinder oder Lehrer und Regale für Lehrbücher.

Wir räumten mit Hilfe unserer Hausmeister Herr Meier und Herr Bessel die Bücherregale um und besorgten ein Sofa.

Leider machten die kahlen Wände darüber keinen einladenden Eindruck.

In einer Fördermaßnahme zur Verhaltenssteuerung entwickelten wir die Idee, neue Wege auszuprobieren und mit einem Schüler ein Wandbild zu gestalten.

Kreativ brachte er sich ein beim Zeichnen der Skizzen. Unsere Helden aus den Kinderbüchern wurden lebendig. Mit Hilfe von Polylux und Kreide brachten wir die Umrisse an die Wand.

Über mehrere Wochen arbeitete Leon ausdauernd, motiviert und genau ein bis zweimal wöchentlich an diesem Vorhaben. Er konnte uns zeigen, dass er mehr leisten kann, als es öfters erscheint.

Von Januar bis Ende Februar ist nun diese schöne Leseecke entstanden, auf die Leon besonders stolz sein kann. Während der Malarbeiten sind viele Kinder neugierig auf die neue Bücherei geworden, staunten, was Kinder leisten können, um Schule als Lebensort zu gestalten.

Sicher freuen sich schon viele über diesen Rückzugsort.

 

Angela Scheffski (Sonderpädagogin im GU)

 

K800 SAM 2631 K800 SAM 2630 K800 SAM 2632
K800 SAM 2639 K800 SAM 2636 K800 DSC 0107
K800 DSC 0105 K800 DSC 0104 K800 DSC 0108
K800 SAM 2638 K800 SAM 2643 K800 SAM 2644
K800 SAM 2646 K800 SAM 2640  

 

Weitere Beiträge...

  1. Fasching-2016